tel    Telefon: 0221 / 27 25 30 40 mail    praxis@d-aesthetic.de adress Schildergasse 101a • 50667 Köln
 
 
 
 
Behandlungskonzept
Ästhetik für den Mann
Der Mascu-Look
Behandlungsablauf
Behandlungstechnik
Was ist Hyaluronsäure?
Verhaltensregeln
Behandlungskosten
  Was ist eigentlich Hyaluronsäure?

Hyaluronsäure, auch Hyaluronan genannt, ist eine zähflüssige natürliche Substanz, die sich in chemischer Hinsicht als langgliedrige Kette von Zuckermolekülen (Polysaccharid) darstellt. Diese haben die Eigenschaft, Wasser zu binden, beeindruckenderweise bis zum Sechstausendfachen ihres Eigengewichts. Kein Wunder, dass unser Organismus selber Hyaluronsäure herstellt, um sie auf vielfältige Weise zu nutzen:

  • In der Haut bindet sie Feuchtigkeit und sorgt für den Zusammenhalt der Zellen.
  • Als Bestandteil der Gelenkschmiere (Synovia) hält sie z. B. die Knie beweglich, ernährt den Knorpel und schützt ihn vor Abnutzung (Arthrose).
  • Im Auge bewirkt sie, dass die Linsen nicht austrocknen und sich beim Sehen geschmeidig den Kontraktionen der Augenmuskulatur anpassen können.


Von Faltenbehandlung bis Gesichtsmodellierung

Ab dem 25. Lebensjahr nimmt die körpereigene Produktion von Hyaluronsäure ab und sinkt bis zum 60. Lebensjahr auf ein Zehntel des ursprünglichen Quantums. Dem Mangel hilft die medizinische Anwendung von Hyaluronsäure ab, z. B. als Bestandteil von Augen- und Nasentropfen oder als Injektion ins Kniegelenk bei Arthrose.

In der ästhetischen Medizin hat sich der Einsatz von Hyaluronsäure besonders bewährt, um Falten zu behandeln, Lippen, Ohren oder Nase zu modellieren und um, wie es beim von Dr. Djalaei entwickelten Mascu-Look der Fall ist, markante Gesichtskonturen aufzubauen.

Kein Allergierisiko

In der Medizin sind durchweg synthetische Varianten der Hyaluronsäure im Gebrauch, die mithilfe von Bakterienkulturen hergestellt wurden. Sie enthalten keine tierischen Proteine und sind daher so gut verträglich wie die natürliche Form, verursachen also keine allergischen Reaktionen. Außer gelegentlichen Schwellungen oder Blutergüssen, die infolge der Injektion von Hyaluronsäure auftreten und sich von alleine zurückbilden, sind keine Nebenwirkungen zu erwarten.

Langlebiger Look

Kleiner Wermutstropfen: Da die Hyaluronsäure biologisch abgebaut wird, ist der Behandlungserfolg nicht von Dauer. Aus diesem Grund verwendet Herr Dr. Djalaei für den Mascu-Look ausschließlich Premium-Produkte, hergestellt von Weltmarktführern. Die Produkte, sogenannte „festere“ Filler, zeichnen sich durch einen hohen Stabilisierungsgrad der Hyaluronsäure aus.

Der Mascu-Look hält dadurch besonders lange, bei nicht wenigen Patienten länger als zwei Jahre. Selbstverständlich lässt er sich auch darüber hinaus bewahren – am besten indem man sich nach Abschluss der Erstbehandlung für eine Auffrischung etwa alle zwölf Monate entscheidet. Diese erhält den Behandlungserfolg, bevor er sich abschwächt, damit der Mascu-Look niemals von Grund auf erneuert werden muss.

 
 
 
 
Home Über uns Mascu | Look Galerie Dr. Djalaei Kontakt Impressum